Was ist eine Karenzfrist?

Die Karenzfrist bezeichnet den Zeitraum, den du abwarten musst, bevor du eine Leistungsdeckung der Krankenkasse beanspruchen kannst.

Ein Beispiel:

Wenn du dich für Mutterschaftsleistungen versicherst und eine Woche später schwanger bist, wird die Krankenkasse die Mutterschaftsleistungen nicht übernehmen. Warum?

Weil für Mutterschaftsleistungen meist eine Karenzfrist von 1 Jahr besteht.

Die Krankenkasse zahlt somit keine Mutterschaftsleistungen im ersten Jahr nach Abschluss der Zusatzversicherung. Damit soll verhindert werden, dass du dich erst dann für eine Leistung versicherst, wenn du sie brauchst – damit macht die Krankenkasse nämlich Minusgeschäfte.

Wichtig: Für Leistungen der Grundversicherung gibt es keine Karenzfristen.

 

Jetzt fürs Klima versichern

Über Uns

Wir sind eine junge Broker Agentur, die sich für die Umwelt und das Klima stark machen wollen. Durch den Abschluss von Versicherungen erhalten wir Provisionen, die wir in nachhaltige Aufforstungsprojekte investieren möchten.